Comida para todos

Situationsbericht Januar 2021

Mehr als 8.000 Menschen auf Mallorca profitieren von unserer – und Ihrer – Hilfe!
Zuerst einmal ein ganz herzliches DANKESCHÖN an alle eifrigen Spender. Nur weil es Menschen wie SIE gibt, ist es uns überhaupt möglich, unser Herzens-Projekt „Comida para todos“ am Leben zu erhalten. Schauen Sie sich auch unser Video zu dem Projekt an.

Der Monat begann mit einer Hiobsbotschaft. Unser langjähriger Fahrer Marcos zog sich einen Leistenbruch zu und fällt vorläufig aus. Zum Glück fanden wir spontan Ersatz durch zwei andere zuverlässige Fahrer. Die aktuelle Arbeitssituation auf Mallorca hat auch Vorteile. Nachteil: wir haben nun eine Doppelbelastung an Lohn- und Lohnnebenkosten.

Über Nacht wurden die Einsatzpläne überarbeitet, die neuen Fahrer von Marcos und unserer Präsidentin Dagmar D. eingewiesen, die CoV-Vorschriften erneuert. So ist es uns gelungen, die Tour ohne Ausfälle weiter zu führen.

Unsere Juristin Sandra A. hat die CoV-Vorgaben von uns in juristisch einwandfreie Form gebracht und unser Steuerexperte Klaus G. kümmerte sich um die vertraglichen Details in Zusammenarbeit mit Dagmar.

Die Fahrer berichten uns täglich über ihre Tour, illustriert von Fotos der Ladung. Eine neu konzipierte Dokumentation erfasst alle Lidl-Filialen mit zeitlicher Verweildauer und Waren-Aufkommen. Gleichzeitig erfassen wir nun täglich die Lieferungen an die einzelnen Tafeln.

Dieser zusätzliche Aufwand erlaubt es, die Tour und den gesamten Ablauf noch effizienter zu gestalten und auf kurzfristige Veränderungen rasch reagieren zu können.

Wir fahren nun neu an 6 (!) Tagen in der Woche. Hier die Statistik für den Januar 2021:

Arbeitstage Januar 2021

26

Bezahlte Arbeitstage

52 (wegen Krankheit + Ersatzfahrer)

Geleistete ehrenamtliche Stunden

360 Std.

Gefahrene Distanz

5.060 km

Kosten Lohn/Benzin/Renting

5.500 Euro

Geladene Frischware

18.800 kg

Hilfsbedürftige Personen, die wir erreichen

8.000 Personen

Obst und Gemüse pro erreichte Person

2,35 kg für einen Monat

 

Man sieht es an den Zahlen: der Aufwand ist gross, aber er lohnt sich. Wir erwerben und verteilen auf diese Weise Waren in guter Qualität zum Preis von ca. 30 Cent pro Kilo.

Zudem haben wir mit dem Projekt aktuell noch Arbeit für zwei zusätzliche Fahrer auf Zeit geschaffen – auch ein kleiner Beitrag, die sozialen Spannungen auf der Insel zu mindern.

Die Tafeln werden jeden Tag mit mehr hilfesuchenden Menschen konfrontiert, entspre-chend steigt die Nachfrage. Ein Ende der Ausnahmesituation ist bisher nicht in Sicht.
Folgende Hilfsorganisationen verlassen sich auf uns:

• Zaqueo
• Mallorca Sense Fam
• Can Gaza und Fundacion Minyones
• SOS Mamas
• HOPE Mallorca e.V.
• Gemeinde Binissalem (1x im Monat)
• Paguera helps Paguera

Als Zusatzdienst führen wir auch Aktionen mit Sonderspenden durch – Danke herzlich! Claudia J., Dagmar und engagierte Damen der Insel besorgten im Januar Milchpulver, Windeln und Damenhygieneartikel, welche wir über diverse Tafeln weiterleiten konnten.

Im Februar starten wir neue Sonderaktionen für die Schwächsten im Glied, die Babys und Kleinkinder. Hier müssen und werden wir wieder Milchpulver, Babynahrung, Windeln und Hygieneartikel hinzukaufen. Die Nähe zu den Tafeln zeigt uns den dringendsten Bedarf.

• Das heisst: wir sind weiterhin auf IHRE geschätzte Unterstützung angewiesen.
• Das Spendenkonto finden Sie unten nochmals angegeben. Wir zählen auf SIE!

Bald wird es auch einfacher zu spenden, über PayPal und den Facebook-Spendenbutton. Wir arbeiten daran. Für Anregungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie uns treu und vor allem: bleiben oder werden Sie wieder gesund!
Dagmar Daum de Waard, Klaus Goergen, Wolfgang Krämer
und die weiteren Mitglieder des Lions Club Palma

Kontakt: Wolfgang Krämer +49 171 6997773 wkraemer@lionsclubpalma.com

Spenden
Lions Club Palma de Mallorca
Comida para todos
IBAN: ES62 2100 4379 6302 0005 0026 Bank: La Caixa

Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch gerne für Sie erstellt. Wir benötigen dafür: Name, Anschrift, Steuernummer und zuständiges Finanzamt.